Informationen für Krankenhäuser

Patienten, die in Ihrer Klinik aufgrund der Diagnose Z.n. dekompensierter Herzinsuffizienz behandelt werden, sollen initial über den Patientenflyer über das Versorgungsmodell KHAD aufgeklärt werden. Interessierte Patienten geben den ausgefüllten Flyer beim Klinikpersonal ab, welches daraufhin Kontakt zu den KHAD-Mitarbeitern aufnimmt. Anschließend kommt ein KHAD-Mitarbeiter im wöchentlichen Turnus in die Klinik zu einem persönlichen Gespräch. Dabei klären die KHAD-Mitarbeiter den Patienten über KHAD auf und schließen ihn, wenn gewünscht, in das begleitende Register ein. Bei Rückfragen erreichen Sie uns telefonisch unter 0221-998799-18 oder per E-Mail: moeller@gesundesherz.de.

Mit dem Entlassbericht sowie der unterschriebenen Einwilligungserklärung stellen sich die Patienten daraufhin nach der Entlassung und telefonischer Ankündigung aus der Klinik bei einem der kooperierenden niedergelassenen Kardiologen vor.

Teilnehmende Krankenhäuser:

Evangelisches Krankenhaus Kalk

Priv.-Doz. Dr. Frank Eberhardt

Klinikum Merheim

Prof. Dr. Axel Meissner

Krankenhaus Porz am Rhein

Prof. Dr. Marc Horlitz

St. Franziskus Hospital

Prof. Dr. Claus Doberauer

Uniklinik Köln

Univ.-Prof. Dr. Stephan Baldus

Krankenhaus der Augustinerinnen

Prof. Dr. Ingo Ahrens

St. Antonius Krankenhaus

Prof. Dr. Frank Baer

St. Vinzenz Hospital

Prof. Dr. med. Jan-Malte Sinning

Downloads: